Angespielt – Dominion Nocturne

Dominion Nocturne von Rio Grand Games ist die neueste Erweiterung zum Klassiker Dominion. Dominion ist ein Meilenstein der Brettspiele aus 2008 und ich werde noch einen eigenen Artikel dazu schreiben. Nur soviel – es gilt als Begründer des „Deckbuilding“, d.h. man hat ein Set an Handkarten, kann damit Aktionen auslösen bzw. neue Karten kaufen, legt dann ab und zieht dann Karten aus dem eigenen Vorrat nach. Ist der eigene Vorrat aufgebraucht mischt man seine Ablage und bekommt einen neuen Vorratsstapel mit den neu erworbenen Karten.

IMG_2436   IMG_2435

Nocturne ist die neueste (die 11.) Erweiterung, jetzt sind es schon über 300 verschiedene Königsreichkarten, was in Summe schon fast 5000 Karten bedeutet. Bei uns sieht das jetzt so aus – eine eigene Holzschachtel besorgt, Inlay selbst gebastelt und alle Karten die es bis jetzt gibt in einer Box…

IMG_2437

Mit dieser Erweiterung wurde die sogenannte Nachtphase neu eingeführt – der neue Kartentyp „Nacht“ wird nach der Kaufphase und vorm Aufräumen gespielt. Thematisch kommen so Werwölfe, Vampire, Geister und Co. ins Spiel.

IMG_2455IMG_2433

Ebenfalls neu: Plagen und Gaben bringen Vorteile bzw. Nachteile für Spieler, Erbstücke sind neue Startkarten (statt Kupfer) die einmalig im eigenen Deck sind.

Wir haben alle neue Karten jetzt mal gespielt und sind begeistert! Nach den letzten Erweiterungen die eher Komplexität ins recht einfache Spiel gebracht haben, bringt Nocture einfache, aber strategisch sehr spannende neue Elemente ins Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s