Die Brettspielfamilie?

Wir sind die „Brettspielfamilie“! Etwas konkreter sind wir Vater, Mutter und Sohn die, über viele Jahre hinweg, mehrmals die Woche den Abend mit Brettspielen verbringen.

Begonnen hat die Geschichte, als unser Sohn mit dem  Alter von 6 Jahren Zeichen von Unterforderung in Kindergarten/Schule und in der Freizeit zeigte. Als Vater der auch einen gewissen Hang zu Nerdtum hat bot sich als alternative zu den bösen Videospielen das Hobby „Spielen“ an. Natürlich spielten wir auch schon davor klassische und moderne Kinderspiele (Obstgarten, Wer wars?, …), aber der erste echte Einstieg war bei uns die Kinderversion von Catan – „Catan Junior“.

Nachdem Sohnemann uns nach 10 Partien jedesmal vom Tisch gewischt hat wagten wir uns an die nächste Stufe – Catan mit den diversen Erweiterungen. Da mussten wir Erwachsene ja einen Vorteil haben! Was soll ich sagen – es wurde enger, aber auch da wurde er bald Seriensieger. So blieb mit nichts anderes übrig auf die Suche nach anspruchsvolleren Stoff zu machen.

Heute stehen wir schon bei über 400 Spielen und auch mit einem Jugendlichen > 14 schaffen wir es trotz harter Konkurrenz von PC, Netflix, Gym und Co. mehrmals die Woche Abends zu einer Runde zusammen am Tisch zu sitzen.

Mit diesem Blog möchten wir andere Familien für dieses Hobby inspirieren, Tipps geben und zeigen, dass Brettspiele entgegen aller Klischees etwas für die ganze Familie, für jedes Alter sind.

A+S+F